Sprachen lernen mit Qualität

12.11.2019 10:04

Der neu formierte Vorstand des FDSV: Peter Schuto, Kristina Schimmeyer, Alberto Sarno (v.l.n.r)Berlin / Bamberg. Die Direktorin des Sprachinstituts TREFFPUNKT, Kristina Schimmeyer, wurde jetzt zur Vertreterin der deutschen Sprachschulen in den Vorstand des Fachverbands Deutscher Sprachschulen und Sprachreiseveranstalter (FDSV) gewählt. Nur ein Jahr nachdem das Bamberger Sprachinstitut TREFFPUNKT in den Fachverband aufgenommen und nach Sprachreise-Norm DIN EN 14804 zertifiziert wurde.

Bei der Mitgliederversammlung am 2. November in der Kanadischen Botschaft in Berlin sprachen ihr die Mitglieder das Vertrauen aus. Gemeinsam mit Peter Schuto aus Bielefeld und Alberto Sarno aus Frankfurt, die im Amt bestätigt wurden, wird Kristina Schimmeyer den Verband nun nach außen sowie die Interessen der deutschen Sprachschulen im Fachverband vertreten.

Höchste Priorität hat bei der Arbeit im FDSV die Qualität der Sprachschulen, Sprachreisen und Kurse. Im Sprachinstitut TREFFPUNKT kümmert sich die Direktorin bereits darum, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit kompetenten Lehrkräften Deutsch und Englisch lernen. Kristina Schimmeyer freut sich nun auf die neuen Aufgaben: „Die Zertifizierung im vergangenen Jahr und nun die Vorstandswahl zeigen, dass wir bei TREFFPUNKT mit hoher Qualität arbeiten. Ich freue mich, dass ich mein Wissen und die Anliegen der deutschen Sprachschulen nun gezielt einbringen kann.“

Foto: FDSV
Der neu formierte Vorstand des FDSV:
Peter Schuto, Kristina Schimmeyer, Alberto Sarno (v.l.n.r)